bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Alltag; Alltagssprache

[1] [2] [3]

21-23

Anzahl: 23


21

Lieder

Nun will sich scheiden Nacht und Tag  [Alltag]
Im Abendgebet, Gott danken und bitten.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11314)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

22

Lieder

Jesu, du liebster Heiland mein  [Alltag]
Abendgebetslied.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11317)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

23

Lieder

Nur mit Dir  [Alltagstrott]
Vieles für Gott vollbringen, doch verhindert es die Welt. Doch Gott hat Geduld, er gibt neue Kraft, gute Früchte zu bringen.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10168)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

Unser tägliches Brot gib uns Tag für Tag

Lukas 11,3

Ihn kennt wohl jeder: den Alltagstrott. Wer sich nicht durch eine große Erbschaft oder sonstige scheinbar „glückliche“ Umstände ein freies ungebundenes Leben leisten kann, muss für seinen Lebensunterhalt selbst sorgen und dafür täglich arbeiten gehen. Wer dann noch eine Familie hat, muss für diese sorgen – tagaus, tagein. Ob zu Hause der immer wiederkehrende Abwasch, das Bügeln, das Einkaufen und Essen machen … es ist im Wesentlichen ein sich immer wiederholender Alltagstrott, dem so mancher Mensch gerne entfliehen möchte. Viele Menschen warten dabei nur aufs Wochenende, um dann mal wieder „richtig Spaß zu haben“. Oft bleibt dabei ein schaler Nachgeschmack zurück. Doch Gott möchte uns weit mehr geben – einen Lebenssinn, der sogar über die Alltagszeit hier auf Erden hinausreicht: bis in die Ewigkeit! Wohl dem, der jeden Tag bewusst in Gottes Hand legt und „mit Gott“ durchs Leben geht und es gelernt hat, Gott auch für alle Kleinigkeiten zu danken! Einem solchen Menschen verwandelt sich der graue Alltag in sonnige Freudentage!
Weitere Infos zum Thema ...



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
Man wünscht sich Ruhe und Erholung,
den Urlaub sieht man als Belohnung
für ein Jahr Schaffen und sich Quälen.
Doch lassen sich die Tage zählen,
an denen man beschwingt und heiter,
der alte Trott geht bald schon weiter!

Da wäre es doch angebracht,
daß auch der Alltag Freude macht.
Da wäre es doch wirklich schön,
man könnt den Sinn von allem sehn.

Wie wär´s, wenn wir an allen Tagen
den nach dem Ziel des Lebens fragen,
der Tag und Stunden ausgedacht.
den, der die Welt und uns gemacht?

Zum Gedicht ...

Buchempfehlung

Artikelinformationen ...

Verwandte Themen

Arbeit   Entscheidung   Familie   Fleiß   Gesellschaft   Heimat   Jahreszeiten   Lebenslauf   Sorgen   Spiel   Sprache   Tageslauf   Wünsche   Zeit   Zielsuche  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage