bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Bewahrung erbitten; Geborgenheit; Gottes Beistand; Gottes Bewahrung; Gottes Durchtragen; Gottes Hände; Gottes Schutz; in Gottes Hand; Zufluchtsort Jesus

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26]

241-250

Anzahl: 252


241

Lieder Seelsorge / Lebenshilfe

Meine Freude fliegt zum Himmel empor  [Gottes Schutz]
In tiefem Glauben Gott vertrauen. Gott ist unser Licht und Heil.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12155)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

242

Gedichte

Die Zeit in Gottes Hand  [in Gottes Hand]
Die Zeit ist nicht zu fassen. Lege sie in Gottes Hand.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=10630)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

243

Lieder

Die güldene Sonne  [Gottes Beistand]
Für die bewachte Nacht und den neuen Morgen Gott danken, für Seinen Beistand und dass Er niemals von uns weicht.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10785)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

244

Gedichte

Herzensweise  [Geborgenheit]
In wärmender Barmherzigkeit geborgen sein.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=10894)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

245

Lieder

Die Christen gehn von Ort zu Ort  [Geborgenheit]
Gott nimmt uns nach dem Lauf in seine Arme auf.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11103)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

246

Gedichte

An unserem Hochzeitstag (Braut zu ihrem Bräutigam)  [in Gottes Hand]
Gedicht von der Braut für den Bräutigam: In Liebe und voll Vertrauen legen sie ihren Ehebund, in Gottes treue Hände.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10104)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

247

Gedichte

Licht und Irrlicht  [Geborgenheit]
Mit Leuchten und Lichterketten sind wir nur geblendet. Gottes Licht schenkt jedem Herz, Glück, Wärme und Geborgenheit.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10586)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

248

Gedichte

Was ein Kind braucht  [Geborgenheit]
Dichterische Aufzählung, was ein Kind in einer behüteten Kindheit braucht.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10608)

Komplette Seiten

249

Gedichte

Hochzeitstag  [Gottes Beistand]
Gedicht zum Hochzeitstag für die Ehefrau.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10698)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

250

Gedichte

Geistes-Reise  [Gottes Bewahrung]
Sich von Gottes Geist leiten und führen lassen.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=12276)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: "Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe!"

Psalm 91,1-2

Die eigentliche und wahre Heimat des Menschen ist der Himmel, was Nähe Gottes bedeutet. Auf Erden sind wir Gäste und Fremdlinge, denen es an der letzten Geborgenheit fehlt, da wir uns von alledem, was uns hier Halt gibt, immer wieder trennen müssen. Am Ende sogar von unserem irdischen Leben. Die Nähe Gottes kann uns aber schon in dieser Welt einen Vorgeschmack des Kommenden geben. Wer in der Gemeinschaft mit Gott lebt hat bereits das ewige Leben, er ist bereits ein Himmelsbürger. In Gottes Hand darf sich unsere Seele deshalb geborgen wissen, denn niemand und nichts kann uns aus Seiner Hand reißen (Joh. 10,28)!
Weitere Infos zum Thema ...



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
In der Einsamkeit bin ich gewiss nie allein.
Jesus, der Herr ist bei mir.
Er hat versprochen immer bei mir zu sein.
"Ewiglich bin ich bei Dir!
Traue nur fest und fürchte dich nicht!
Untrüglich, wahr ist mein Wort.
Ich halte zu Dir in jeglicher Not.
Wo immer du bist, - Ich bin auch dort!

Zum Gedicht ...

Artikelempfehlung

Artikelinformationen ...

Verwandte Themen

Abba   Ängste   Friede   Gemeinschaft mit Gott   Glaube   Gott anrufen   Gott vertrauen   Gottes Allmacht   Gottes Fürsorge   Gottes Liebe   Gottes Wesen   Gotteskind   Hirten   Trost  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage