bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Helfen wollen; Hilfsbereitschaft; Mitmenschen helfen
[Komplette Stichwortgruppe anzeigen]

1

Gedichte Geschichten etc. speziell für Kinder

Lieb zu allen sein und nicht zanken  [Helfen wollen]
So sehr wie Jesus uns liebt und immer Gutes tut, so sollen auch wir zu anderen sein, niemals böse und gemein, sondern immer nur Freude bereiten.
(URL: http://www.christkids.de/?pg=3004)

Komplette Seiten

2

Artikel über Glauben und Bibel Zeitgeschehen / Nachrichten

Wo die Hilfe aufhören muss  [Helfen wollen]
Andacht zu 2. Korinther 5,20
(URL: http://www.gottesbotschaft.de/?pg=3447)

Komplette Seiten

3

Gedichte

Nicht schweigen  [Mitmenschen helfen][Helfen wollen]
Es kann ein Herz nicht schweigen, das viel Not und zerissene Seelen sieht, Kinder die missbraucht werden usw.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=5132)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

4

Gedichte

Not der kleinen Herde  [Helfen wollen]
Die kleine Herde leidet Not Verfolgung. Streiten wir für die Bedrängten die Leidenden, die schwer Gekränkten.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=13357)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten, schafft den Waisen Recht, führt der Witwen Sache!

Jesaja 1,17

Neben der Liebe zu Gott sollen wir auch unseren Nächsten lieben. Praktisch zeigt sich das vor allem, indem wir unseren Mitmenschen helfen und uns ihrer Nöte annehmen. Jesus benutzte zur Verdeutlichung ein Gleichnis: Ein Mann wurde überfallen und halb tot liegen gelassen. Zwei Fromme Juden kamen vorbei – aber halfen nicht. Dann kam ein von den Juden verachteter Samariter vorbei – dieser erfüllte Gottes Gebot und half dem Mann. Menschen, die Mitmenschen in ihrer Not helfen, sind wertvoll ins Gottes Augen – nicht solche, die zwar fromm tun, aber am Hilfe suchenden Mitmenschen vorbei gehen!



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
Ein Blinder sitzt am Wegesrand
mit ausgestreckter, offner Hand.
Die Leute laufen schnell vorbei,
keiner hört des Bettlers Schrei.

Seit Geburt kann er nicht sehen,
keiner will ihm helfen gehen.
So bettelt er um ein Stück Brot,
Armut, Hunger heißt die Not.

Zum Gedicht ...

Verwandte Themen

Aktiv sein   Arbeit   Barmherzigkeit üben   Erlösung von Sünde   Frucht   Fürbittengebet   Gaben   Glauben stärken   Gnadengabe   Gottes Hilfe   Gottes Wille   Krankheit   Lebenshilfe   Leid   Nächstenliebe   Segnung   Sorgen   Trost   Vergebung gewähren  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage