bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

SetupGruppierungABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

der Zehnte; Fundraising; Geld; Mammon; Spenden
[Komplette Stichwortgruppe anzeigen]

1

Artikel über Glauben und Bibel Zeitgeschehen / Nachrichten

Geld-, Machtspiele und Luftnummern  [Mammon]
Der ESM-Vertrag entmachtet das Parlament und überträgt einem Gouverneursrat diktatorische Vollmachten.
(URL: http://www.christliche-impulse.de/?pg=2196)

Komplette Seiten

2

Gedichte

Reichtum  [Mammon]
Geldgier ist die Wurzel aller Übel, besser ist es Schätze für den Himmel zu sammeln.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=11705)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

3

Gedichte

Das Nadelöhr  [Mammon]
Das Nadelöhr ist ein kleines Loch. Erschrocken war die Jünger Schar, dass der Weg des Reichen einem Nadelöhr zu vergleichen ist.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=13340)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

4

Gedichte

Worauf baue ich?  [Mammon]
Jesus Christus ist das Fundament unseres Lebens, auf Ihn können wir bauen, Ihm können wir vertrauen.
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=11881)

Komplette Seiten Vorschau-Ansicht

5

Artikel über Glauben und Bibel

Was ist uns am wichtigsten?  [Mammon]
Wir sollten uns täglich prüfen, was uns das Wichtigste ist: Gott der Herr, oder Mammon, Reichtum und Geld, denn niemand kann zwei Herren dienen.
(URL: http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2446)

Komplette Seiten

Alle Zehnten im Lande, vom Ertrag des Landes und von den Früchten der Bäume, gehören dem HERRN und sollen dem HERRN heilig sein.

3. Mose 27,30

Ob es die Ernte beim Bauern, das Gehalt bei einem Arbeitnehmer oder der Gewinn bei Freiberuflern ist: Ideal ist es, den zehnten Teil für die Bedürfnisse im Reich Gottes zu geben. Dies ist aber kein Gesetz, von dem unser Heil abhängt. Jeder sollte das geben, was ihm möglich ist. Gott segnet unsere Gaben und mit der Zeit geben wir dann immer mehr und manchmal ist das dann mehr als "nur der Zehnte". Mit unseren Gaben geben wir lediglich etwas von dem zurück, was uns Gott zuvor geschenkt hat, deshalb sollte es selbstverständlich sein, etwas von dem geschenkten Gut weiterzugeben. Jeder Christ sollte sich aber hier konkret führen lassen, WO er sein Geld hin geben soll. Nicht jedes „fromme Werk“ ist automatisch Gott wohlgefällig! So wie wir uns in Bezug auf unseren Platz im Reich Gottes, an dem wir Gott durch Kraft und Zeit dienen sollen, führen lassen müssen, so muss es auch hier geschehen. Letztlich geht es Gott nicht um einen gewissen Geldbetrag: Wir sollen uns selbst – und zwar zu 100% - dem Heiland hingeben (Römer 12,1)!
Weitere Infos zum Thema ...



Zur Vollbildansicht ...
Gedicht zum Thema
Was treibt Menschen – regiert die Welt:
ist es nicht dieses „liebe Geld“?
Man schuftet um es zu erwerben,
freut sich, sollte man es erben,

sucht nach Wegen reich zu werden,
für ein schönes Leben auf Erden,
und man erst dann so recht frohlockt,
ist der Kontostand gut aufgestockt.

Zum Gedicht ...

Verwandte Themen

Barmherzigkeit üben   Belohnung   Gehorsam   Gemeinde   Genügsamkeit   Hilfsbereitschaft   Reich Gottes   Reichtum   Vergänglichkeit   Werte   Zielsuche  

Umfrage

Umfrage

Alles nur Unsinn
- oder stimmt es doch? Mittelalter-Gerede - oder Selbstbelügung, um ohne Konsequenzen leben zu können wie man will?

Gibt es eine Hölle?

Zur Umfrage