bibelglaube.de
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben

Markus - Kapitel 12

1 Und er fing an, zu ihnen durch Gleichnisse zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und führte einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und tat ihn aus den Weingärtnern und zog über Land.
... (Bibeltext einblenden)Luther 1912

Zurück zur Bibelkapitel-Auswahl


1

Artikel über Glauben und Bibel

Das Gleichnis von den bösen Weingärtnern
Markus 12, 1-12
Jesus kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=11772)

2

Artikel über Glauben und Bibel

Abgaben und Zehnten geben
Markus 12, 13-17
Es ist Sünde, dem Staat Steuern und Abgaben vorzuenthalten.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=11773)

3

Artikel über Glauben und Bibel

Gott ist ein Gott der Lebenden!
Markus 12, 18-27
Unser Gott, ist der Gott der Lebenden und nicht der Toten.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=11768)

4

Artikel über Glauben und Bibel

Das höchste Gebot
Markus 12, 28-34
Liebe ist das höchste aller Gebote, das vornehmste und beste zugleich.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=11619)

5

Sonstiges

Spruchkarte mit den Bibelversen Markus 12, 29-31a
Markus 12,29-31a
Jesus aber antwortete Ihm: Das höchste Gebot ist das:
(URL: http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2631)

6

Gedichte

Tagesleitzettel zu Markus 12,30
Markus 12,30
Kurz-Bibellese mit Bibelvers, Kurzgedicht und persönlicher Frage
(URL: http://www.tagesleitzettel.de/bibellese/index.php?BLNR=254)

7

Gedichte

O dass der Mensch
Markus 12,31
Möge der Mensch begreifen, dass das Heil nur in Gott zu finden ist und der Sünde Lohn der Tod ist!
(URL: http://www.christliche-gedichte.de/?pg=10008)

8

Artikel über Glauben und Bibel Gedichte

Tagesleitzettel zu Markus 12,32-34
Markus 12,32-34
Kurz-Bibellese mit Bibelvers, Kurzgedicht und persönlicher Frage
(URL: http://www.tagesleitzettel.de/bibellese/index.php?BLNR=39713)

9

Artikel über Glauben und Bibel

Keine Scheinheiligkeit
Markus 12, 38-40
Durch das Blut Jesu werden wir gerecht, weil Er als einzig sündloser Mensch das Opfer für alle erbringen konnte und vollbracht hat.
(URL: http://www.christliche-themen.de/?pg=12238)